Seit dem Dezember 2016 Update, für das Win10 1607, kommt es Weltweit zu Problemen mit dem Netzwerk. PC's bekommen auf einmal eine IP-Adresse vom DHCP zugewiesen und geben sich eine APIPA-Adresse aus dem 169.254.er Netz.

Eine Feste IP zu vergeben ist aber in größeren Netzen nicht die Lösung.

So wie es aussieht wurde beim Hybrid-Start und Herunterfahren-Modus von Microsoft geschlammt.

Hier unsere Lösung:

  1. Systemsteuerung -> System uns Sicherheit -> Energieoptionen
  2. Links auf "Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll" klicken
  3. Klicken Sie auf "Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar" (Admin-Passwort wird benötigt)
  4. Nun ist der unten Ausgegraute Bereich "Einstellungen für das Herunterfahren" freigeschaltet
  5. Haken entfernen bei "Schnellstart aktivieren (empfohlen)"
  6. "Änderungen speichern" nicht vergessen!

Alternativ kann man das deaktivieren des Hybridmodus auch über die CMD machen:

powercfg /hibernate off

Will man den Windows-10 Hybridmodus wieder über die CMD aktivieren, kann man es mit folgenden Befehl machen:

powercfg /hibernate on